AVR – Atmega16 – LED Laufschrift

Nach einer Bestandsaufnahme und einem kurzen Einkauf bei Conrad habe ich mich entschlossen die noch von dem letzten Projekt übrig gebliebenen LED 8×8 Displays mit einem ATMega16 anzusteuern um eine Laufschrift zu konstruieren. Hier sollen ASCII Zeichen über die USART Schnittstelle an den Microkontroller von einem anderes Modul oder dem PC als Laufschrift mit einem eigenen Protokoll dargestellt werden. Ich arbeite bei der Darstellung mit einem Multiplexverhalten von 1 zu 16, sodass die daraus erzeugten Pulsweitenmodulationsverhältnisse geringer als die Einzelansteuerung der Matrix beim Pong Projekt. Dies bewirkt eine stärker beleuchtete Darstellung. Ärgerlicher Weise habe ich bei dem Zusammenbau den zweiten Display falsch herum angebracht und ich muss deshalb die zweite Matrix gespieglt darstellen, was softwaretechnisch gelöst wurde^^. Gar nicht so leicht ein Register mit den Bitoperatoren zu spiegeln :-). Hier nun ein Foto der Displaysrückseite:

Advertisements