Node Edit – JavaScript Editor

Ein etwas größeres Wochenendprojekt was einen einfachen Editor für Node.js darstellen soll. Denn ich habe mich ein wenig mit Node.js auseinander gesetzt und dachte mir man könnte extra dafür einen sehr schlanken Editor gebrauchen. Auf Node.js bin ich durch den CRE167 Podcast gestoßen.

Also habe ich Eclipse wieder installiert und einen Java basierten Scripteditor programmiert. Für die GUI wurde ausschließlich die swing Umgebung genutzt und ist (nach meinen Tests) auch auf sehr schwachen Rechnern sehr perfomant. Der Editor hat bis jetzt folgende Features:

  • Syntax Highlighting für JavaScript, JSON und XML
  • Automatischer Tabeinzug über beliebige Ebenen
  • Zeilennummerierung und Highlighting
Weitere angedachte Features:
  • SFTP Remote editierbare Dateien
  • SSH Konsolenzugriff
XML Screenshot
Advertisements

Android App – domradio.de Radiostream

Hab mich die Tage mal mit der Entwicklungsumgebung für Andoroid Apps unter Eclipse beschäftigt. Man benötigt dafür das android SDK und kann danach unter Eclipse ganz einfach die ADT installieren. Hiernach hat man dann einen Android Emulator mit allen Funktionen die auch ein normales Smartphone mit Anrroid Betriebsystem hat. Und das alles Funktioniert auf einem Linux genau so gut wie auf einem Windows System. Als kleines erstes Programm habe ich mir wieder den Radiostream von domradio.de vorgenommen um einmal das MediaPlayer Object zu testen. Außerdem soll unter dem Streamplayer ein RSS Feed oder ähnliche Anzeigen dargestellt werden können.

Letztendlich ist dieses App dabei herum gekommen:

Hier der Download : http://ul.to/q97e65

Für die Installation benötigt Ihr ein Filemanager, da die App ja noch nicht im Market liegt. Außerdem solltet Ihr unter Einstellungen / Anwendungen / Unbekannte Quellen einen Haken setzen damit ihr die App installieren könnt. Falls ich irgendwann die 25 $ für die Onlinestellung von Apps bezahle  werden dann auch evtl. Apps im Market stehen.